lasagne

Lasagne 2.0 mit Totentrompeten

4–6 Portionen

lasagne omnia

Zutaten

6 große Tortillabrote
800 g fertige Nudelsauce
500 g Ricotta
160 g gehackte gelbe Zwiebel
160 g gehackte Totentrompeten Craterellus cornucopioides (frische oder gewässerte getrocknete)
3 große Knoblauchzehen
125 g Mozzarella in Scheiben
Butter oder Öl zum Braten
Getrockneter oder frischer Oregano
Salz und Pfeffer

Die in diesem Gericht verwendete Totentrompete ist ein sogenannter Gewürzpilz, das heißt sie hat einen besonders aromatischen Geschmack und eignet sich gut, um verschiedene Gerichte zu würzen. Trotz seines dramatischen Namens ist dieser Pilz absolut essbar und er wird in vielen Ländern der Welt sehr geschätzt. Der Pilz wächst sowohl unter Laub- als auch unter Nadelbäumen und ist eine perfekte Würze, die man in getrockneter Form auf eine Reise mitnehmen kann. Wenn Sie die Totentrompete am Lagerfeuer als interessantes Musikinstrument hervorholen, haben Sie die Lacher auf Ihrer Seite.

Zunächst die Füllung vorbereiten. Die Zwiebelstücke zusammen mit den Pilzen braten, bis die Zwiebelstücke eine schöne Farbe haben. Den Knoblauch zerdrücken, hacken und am Ende zu Zwiebeln und Pilzen geben. Etwas abkühlen lassen und dann den Ricotta untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Sie können für dieses Gericht gerne Ihre Lieblings-Nudelsauce kochen. Der Einfachheit halber verwenden wir eine fertig gewürzte Nudelsauce aus dem Glas.

Das Loch in der Mitte des Ofens ausmessen und eine entsprechende Öffnung in die Mitte der Tortillabrote schneiden, so dass die Brote in den Ofen passen. Bitte beachten Sie, dass die unteren Brote größere Löcher haben müssen als die oberen. Etwas Öl auf den Boden der Ofenform geben. Ein Tortillabrot hineinlegen und mit 1/3 der Ricottamischung bedecken. Ein weiteres Tortillabrot hineinlegen und mit 1/3 der Nudelsauce bedecken. Weitere Schichten einfüllen und die letzte Schicht mit Nudelsauce bedecken. Zum Abschluss die Mozzarellascheiben darauflegen und das Gericht mit Oregano würzen.

Im Ofen ca. 1 Stunde backen.

Man könnte dieses Gericht als eine Mischung aus Lasagne, Fajitas und Pizza bezeichnen. Nur viel einfacher. Das Beste aus drei Welten.

Guten Appetit!